20. Juni 2018: Wie gehen internationale Wissenschaftler*innen bei der Gesundheitsförderung vor, welche Ansätze verfolgen sie, um mehr Bewegung in den Alltag zu bringen, welche Gesundheitsprojekte für Kinder werden in Kommunen weltweit umgesetzt? Darüber tauschten sich rund 1000 Gesundheitswissenschaftler*innen bei der internationalen Tagung der International Society of Behavioral Nutrition and Physical Activity (ISBNPA) in Hongkong aus. Auch Prof. Dr. Holger Hassel vom Institut für angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule Coburg war vertreten.

Den vollständigen Artikel können Sie auf der Seite der Hochschule Coburg nachlesen: https://www.hs-coburg.de/news-detailseite/news/News/detail/queb-im-reich-der-mitte.html